Erstes AV-Forum Öffentlichkeitsarbeit in der Druckerei von Stern`sche

Allgemeines, Newsletter, Veranstaltungen & Seminare

 Wie gelingt es, Redaktionen auf  die unternehmerische Anliegen aufmerksam zu machen? Welche Herausforderungen ergeben sich durch digitale Plattformen, die heute neben den klassischen Kanälen für die Öffenlichkeitsarbeit zur Verfügung stehen?

Diesen Themenkanon haben wir am 21. Oktober in unserem „Forum für Öffentlichkeitsarbeit“ aufgegriffen. In den Räumen der von Stern’sche Druckerei standen uns Geschäftsführer der Landeszeitung Lüneburger Heide, Christian von Stern, Chefredakteur Marc Rath und Anzeigenleiter Thomas Gruppe als versierte Referenten zur Seite.

Nach der Begrüßung der rund 70 Teilnehmer aus Wirtschaft und Einzelhandel durch Renate Peters, leitete Marc Rath unter der Überschrift „Wie erfolgreich ist eine Pressemitteilung heute?“ in das Thema ein. Sein Fazit: Nach wie vor stelle eine Veröffentlichung in der Presse ein „Gütesiegel“ dar. Die Presse kommuniziere zudem authentische Inhalte, stelle Zusammenhänge her und kläre über Hintergründe auf. Eine Qualität, die digitale Kanäle nicht bieten könnten. Doch wie kann ich Redaktion für mein Anliegen interessieren? Branchenrelevante Stellungnahmen, Wirtschaftsthemen, die dazu beitragen, ein Bild von der Region zu zeichnen, würden gerne aufgegriffen, so der LZ-Chefredakteur. „Um Berücksichtigung zu finden, sollte der lokale Bezug jedoch deutlich herausgestellt werden.“

Über die verschiedenen Kooperationsmöglichkeiten mit dem Lüneburger Medienhaus informierte anschließend Anzeigenleiter Thomas Gruppe. Als Beispiel nannte er das akute Thema der Nachwuchssuche. Wer auf sich als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam machen möchte, hat vielfache Möglichkeiten: entweder in Form eines redaktionellen Artikels im Ausbildungsmagazin „das Beste finden“, mit einer klassischen Anzeige oder einer Filmsequenz. Das Thema traf bei den Zuhörern auf große Resonanz.

Bevor es die gemeinsame Mittagspause im Restaurant „Anders“ eingeläutet wurde, lud Christian von Stern zu einer Tour durch die von Stern’schen Druckerei ein. Ein Traditionsunternehmen, das ebenfalls neue Wege im Zeitalter des digitalen Wandels beschreitet. Teil zwei der Veranstaltung widmete sich den Möglichkeiten, die sich aus die Nutzung digitaler Medien ergeben. Dr. Nicolas Dierks von NIC D MEDIA gab Einblicke, wie sich Social Media-Kanäle effektiv zur Markenbildung nutzen lassen. Mit einem Überblick über juristische Fragen im Online-Marketing durch Dr. Nils Christian Haag (intersoft consulting) endete die Veranstaltung. Ihnen allen danken wir herzlich für Ihre Teilnahme und das positive Echo, das uns erreichte.