Teilhabechancengesetz

Arbeitsrecht, Veranstaltungen & Seminare

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat mit dem am 1.1.2019 in Kraft getretenen Teilhabechancengesetz zwei neue Fördermöglichkeiten für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt geschaffen. Damit sollen Arbeitgeber durch Lohnkostenzuschüsse unterstützt werden, wenn sie Personen aus einer der beiden Zielgruppen einstellen. Bei der ersten Zielgruppe handelt es sich um Menschen, die über 25 Jahre alt sind, die für mindestens sechs Jahre in den letzten sieben Jahren Arbeitslosengeld II bezogen haben und die in dieser Zeit nicht oder nur kurzzeitig beschäftigt waren. Die andere Zielgruppe umfasst Personen, die seit mindestens 2 Jahren arbeitslos sind.
In welcher Höhe die Förderung gewährt wird, welche sonstigen Voraussetzungen berücksichtigt werden und wo diese Förderung beantragt werden muss, darüber berichtete Frau Angelika Brauer, Geschäftsführerin des Jobcenters Lüneburg, im Haus der Wirtschaft. Eine Zusammenfassung der Informationen finden Sie in der Präsentation, die Sie hier herunterladen können. 190123_Chancen_geben_Arbeitgeberförderungen2